SON = Schmidts Original Nabendynamo

Service

Technische Infos

12-Volt-Betrieb des 6-Volt-SON

Die Informationen gelten nur für Halogenscheinwerfer. Für LED-Scheinwerfer gilt das auf der FAQ Edelux gesagte.

Die aktuellen 3W-Nabendynamos sind in der Lage, 6 Watt Leistung abzugeben, allerdings erst bei höherer Geschwindigkeit. Dies wird durch eine in Reihe geschaltete zweite Lichtanlage (oder, wenn kein zweites Rücklicht erwünscht ist, nur durch einen zweiten Halogenscheinwerfer) erreicht. Der vom Dynamo abgegebene Strom kann nämlich nicht erhöht werden, wohl aber die Spannung, z. B. auf 2 x 6 Volt = 12 Volt. Allerdings werden die 12 Volt erst bei etwa 20 km/h erreicht (Bild1). Auch die Wirkungsgradkurve wird in Richtung höherer Geschwindigkeit gestreckt, wodurch bei über 15 km/h deutlich bessere Werte erzielt werden (Bild 2). Um bei kleineren Geschwindigkeiten wenigstes einen Scheinwerfer ordentlich zu versorgen, sollte der Zusatzscheinwerfer durch einen Schalter überbrückt, d.h. kurzgeschlossen werden können (Bild 3).

Im Prinzip ist auch die Versorgung einer 12V/6,2W-Lichtanlage möglich, allerdings ist eine Spannungsbegrenzung notwendig und die Umschaltmöglichkeit entfällt.

Der 12-Volt-Betrieb ist also nur sinnvoll für FahrerInnen, die in der Nacht meist schnell unterwegs sind und mehr Licht brauchen, z. B. bei Fahrt auf ebener, unbeleuchteter Landstraße. Die Reihenschaltung eines zweiten Scheinwerfers ist in Deutschland nicht zulässig. Bei (in Deutschland ebenso unzulässiger) Verwendung eines 28"-SONs in kleinem Laufrad ist die Leistungserhöhung bereits bei entsprechend kleineren Geschwindigkeiten möglich.

Spannungskennlinie im Leerlauf, an 6V/3W-Lichtanlage, sowie an 6V/3W-Lichtanlage mit 6V/2.4W-Zusatzscheinwerfer
Bild1:
SON im 28-Rad, Ausgangsspannung im Leerlauf, an 6V/3W-Lichtanlage,
sowie an 6V/3W-Lichtanlage mit 6V/2.4W-Zusatzscheinwerfer
Wirkungsgradkennlinien
Bild 2:
SON im 28-Rad im Vergleich mit einem hochwertigen Seitendynamo.
Wirkungsgrad = elektrische Leistung durch Antriebsleistung
So wird aus einer 6V-Lichtanlage ein 12V-System.
Bild 3:
So wird aus einer 6V-Lichtanlage ein 12V-System. Es kann vollständig aus marktgängigen Komponenten aufgebaut werden.

Einen Scheinwerfer mit integriertem Kurzschlußschalter auf Basis des E6 (Linkhinweis Ausführliches Infoblatt im pdf-Format) und mit montagefertigem Kabel können wir Ihnen liefern. Der E6-Z wird direkt an den Anschlüssen des SON in den Stromkreis eingefügt. Detaillierte Informationen zum Linkhinweis E6-Z im pdf-Format.